Über mich

Für klassischen Gesang konnte ich mich schon in meiner Kindheit begeistern. Ich sang mehrmals die Woche in der Mädchenkantorei meiner Heimatstadt Hildesheim und lernte erste große Stimmen der Opernwelt im Auto meiner Eltern kennen, da mein Vater ein begeisterter Pavarotti Fan war und während der Fahrt in den Skiurlaub und ähnliches gerne die Best Ofs der ganz großen Stimmen hörte.

Meine Neugierde auf Oper war geweckt und ich hörte alle Opern CDs meiner Eltern durch. Diese Leidenschaft führte schließlich nach einem Studium der Romanistik in Köln zu einem Gesangsstudium in Köln und Hannover, das mit dem Operndiplom endete. Zum Glück hatte ich an der Hochschule eine äußerst bühnenerfahrene Professorin, bei der ich sehr viel über Präsenz und Wirkung auf der Bühne lernte. Singen lernte ich natürlich auch, aber in meiner ersten Zeit auf der Opernbühne wurde mir klar, dass ich noch mehr über Stimme lernen musste.

Ich befasste mich nun mit einem funktionellen Blick auf Stimme und Atmung und heute betrachte ich dieses Wissen als maßgeblich für alles, was ich unterrichte. Je mehr ich selber über Stimme und Atmung lernte, desto größer wurde meine Begeisterung für dieses Instrument, mit dem wir doch alle ausgestattet sind. Ich hoffe, dass ich diese Begeisterung im Unterrichten weitergebe.